Samstag, 20. Juli 2013

Selbstgenähte Bistrogardine

Vor ein paar Wochen habe ich mal wieder meine Nähmaschine ausgepackt und zwei Bistrogardinen genäht. Eine für die Küche und eine für den Hauswirtschaftsraum.


Den Karostoff hatte ich noch von meinen Kissen, die ich neulich genäht hatte, übrig. Zuerst habe ich den Stoff gesäumt und anschließend oben einmal umgenäht, sodass eine Schlaufe für die Gardinenstange entstanden ist. 

 
Mich störte die grüne Leiste am Holzrollo schon die ganze Zeit und durch die Gardine konnte ich das Problem nun ganz einfach lösen. 


 









Links ohne Gardine (Aufnahme von 2012) und rechts mit. Jetzt sieht die Küche viel gemütlicher aus.






Zum Schluss gibt es noch mehr Küchenbilder:






Ich wünsche euch allen ein sonniges Wochenende!

Kommentare:

  1. Sehr hübsch!!!! Wie aus einem Küchenstudio-Prospekt. Ausserdem hat es sich gelohnt Dein Fenster aufzupeppen!

    LG Bine

    AntwortenLöschen
  2. Sehr süß! Eure Küche finde ich richtig schön, besonders der Fliesenspiegel hat es mir angetan.
    Was mir aufgefallen ist, bzw. was ich auf den Bildern nicht entdecken konnte ist eine Microwelle. Habt ihr wirklich keine oder sieht man sie nur nicht?

    LG Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katja,
      unsere Mikrowelle haben wir gut versteckt. Sie befindet sich in dem Schrank über dem Backofen. ;)
      LG
      Judith

      Löschen
  3. Hi Judith,

    hehe danke, wir haben halt einen guten Geschmack! Ich finde die Fliesen auch super, freue mich, wenn die restliche Küche drum herum steht ;)
    Unser Beadboard wird morgen angebracht, bin auch sehr gespannt!

    Die Gardine ist übrigens sehr schön geworden!! Ich muss gestehen, darüber hab ich mir für's Haus noch keine richtigen Gedanken gemacht.. Wird wohl Zeit! ;)

    LG
    Jenny

    AntwortenLöschen