Sonntag, 20. Juli 2014

Ostfriesisches Scheunenfenster

Neulich habe ich ein ganz besonderes Schmuckstück geschenkt bekommen: Ein altes ostfriesisches Scheunenfenster. Denn viele unserer Freunde und Bekannten wissen, dass ich immer auf der Suche nach alten/antiken Möbeln und Dekorationsgegenständen bin.



Das Fenster war ursprünglich weiß, zeigte aber Spuren von Rost. Also sprühte ich es mit Hammerite Spray in schwarz an. Doch nur das bloße Fenster an die Wand zu hängen, war mit etwas zu langweilig. Es dauerte eine Weile, bis ich den geeigneten künstlichen Buchskranz gefunden hatte, der nicht nach Plastik aussah, aber bei einem Wochenendausflug nach Oberstdorf wurde ich in einem Geschäft für Kunstblumen fündig. Mein kleines Deko-Projekt ist somit die perfekte Kombination aus Nord- und Süddeutschland. ;)


Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag!


Samstag, 14. Juni 2014

Country Vorhänge und ein kleines Missgeschick

Anfang Mai war die Meterware bei IKEA für ein paar Tage im Angebot, also sind wir gleich mal hingedüst. ;) 10 Meter Stoff später, habe ich vier neue Vorhänge für unser frisch renoviertes Wohnzimmer genäht. Der Stoff heißt Berta Ruta und der laufende Meter kostete im Angebot nur 6 €. 

www.ikea.com/de/de/

Wir kauften gleich noch schwarze Vorhangclips mit dazu, da ich keine Schlaufen nähen wollte. 

www.ikea.com/de/de/

Alles klappte super, war ja auch ein recht einfaches Nähprojekt. Laut Angaben auf der Hompage kann der Stoff in der Wäsche bis zu 4% einlaufen, also habe ich großzügiger Weise lieber gleich 8% draufgeschlagen, da man die schwarzen Clips auch von der Rückseite an die Vorhänge hätte befestigen können, falls diese zu lang geworden wären… tja, falls… 

Denn als ich die fertigen, frisch gewaschenen Vorhänge aufhängen wollte, traf mich der Schlag: Sie waren viel zu kurz! Ich hatte Hochwasser-Vorhänge!  :(  

Nach ein paar mal tief durchatmen kam mir eine Idee. Anstatt die Vorhänge wieder aufzutrennen, nähte ich Zick-Zack-Spitze an die Enden und Schwups war alles wieder in Ordnung. ;) So gefallen Sie mir sogar noch besser.





Dienstag, 20. Mai 2014

Neue Ektorp Bezüge

Wir haben unser Ektorp Sofa und Sessel nun seit gut zwei Jahren und sind super zufrieden damit. Das Tolle daran ist, dass es die Bezüge in vielen verschieden Farben gibt. Wir haben uns nun einen hellen „Sommerbezug“ in der Farbe Tygelsjö Beige gekauft. 




Dieser Bezug ist genauso günstig, wie der klassisch Weiße und lässt sich bei 40°C in der Waschmaschine waschen. Somit haben wir für unter 200 € unsere Wohnzimmerecke ganz neu gestaltet und im Herbst packen wir dann ganz einfach wieder den grauen Bezug aus.

Samstag, 26. April 2014

Wohnzimmerrenovierung

Über die Osterfeiertage haben wir unserem Wohnzimmer einen neuen Anstrich verpasst. Einige fragten uns, weshalb wir denn nach nur zwei Jahren schon wieder neu streichen würden und das hier war der Grund:


Die Wände über unseren Heizkörpern sahen aus, als ob wir schon 20 Jahre in unserem Haus wohnten.  :(

Und damit wir nicht gleich wieder in zwei Jahren neu streichen müssen, haben wir wie im Flur für Wände und Decke atmungsaktive, abwischbare Latexfarbe benutzt. Hätten wir das doch nur schon vor zwei Jahren gewusst... Naja, hinterher ist man bekanntlich ja immer schlauer.  ;)

Während der Renovierung mussten fast alle Möbel aus Wohn- und Esszimmer. Somit sah es in unserem Haus ziemlich chaotisch aus:





Aber nach drei Tagen kehrte die Normalität wieder zurück. Unser Wohnzimmer war frisch gestrichen und wieder eingeräumt:









Sonntag, 30. März 2014

Hemnes Tagesbett

Schon seit Langem hat es mir das Tagesbett der Hemnes Serie angetan. Ursprünglich wollten wir dieses als Gästebett kaufen, aber da uns Freunde netterweise ihr Klappsofa schenkten, kauften wir dieses natürlich erst einmal nicht.

Nun war es allerdings Anfang des Jahres im Angebot für 199 € und da haben wir zugeschlagen. Ich habe echt eine Schwäche für IKEA Angebote...  ;)  




Das Tagesbett steht nun in unserem Büro unter der Dachschräge neben dem Schreibtisch. Ein idealer Platz für ein kleines Nickerchen am Sonntagnachmittag.

Sonntag, 16. März 2014

Liebster Award

Ich habe von der lieben Ela von 1a Living den „Liebster Award“ bekommen. Vielen Dank!  :)

 Und hier die Antworten zu ihren Fragen:

1. Wie lautet Dein Lieblingsbuch, das Du auch schon zweimal gelesen hast? „Internat Rössli Burg“. Ist ein Mädchen-Pferderoman und DAS Lieblingsbuch meiner Kindheit.

2. Was machst Du als erstes, wenn du mal Zeit übrig hast? Andere Blogs lesen.

3. Wo würdest Du am liebsten Urlaub machen, wenn Geld keine Rolle spielt? Malediven. Schwärm…

4. Wie würdest Du Dich beschreiben? Kreativ, Hummeln im Hintern, Sparfuchs.

5. Was kann Dich total stressen? Wenn etwas nicht so läuft, wie ich es geplant habe.

6. Dein schönster oder peinlichster oder besonderer Moment in diesem Monat/Jahr? Mein schönster Moment/Abend war Silvester auf einem Schloss.

7. Ein Spruch der Dir auch nach langer Zeit noch im Kopf rumgeistert? Das Gras wächst auch nicht schneller, wenn man daran zieht.

8. Wen würdest Du gerne mal treffen? Die Duggar Family mit allen 19 Kindern.

9. Frühaufsteher oder eher Nachteule? Definitiv Frühaufsteher.

10. Wie lautet der letztbesuchte Kinofilm? Captain Phillips.


Die folgenden Fragen gebe ich hiermit an Jenny von „Gray Hilltop House“ weiter:

  1. Welches ist dein Lieblingstier?
  2. Was ist dein Sternzeichen?
  3. Landmensch oder Stadtmensch?
  4. Welches ist dein Lieblingsbuch?
  5. Hast du ein Lieblingsmöbelstück?
  6. Langschläfer oder Frühaufsteher?
  7. Wie lautet dein letztbesuchter Kinofilm?
  8. Wie würdest Du Dich beschreiben?
  9. Was ist dein Lieblingsraumduft (Kerzen)?
  10. Naschst du gerne?

Dienstag, 18. Februar 2014

Wandgalerie im Treppenhaus

Um unserer großen leeren Wand im Treppenhaus etwas mehr Flair einzuhauchen, haben wir eine Galerie mit alten Familienbildern erstellt. Denn ich finde erst durch Familienfotos wird ein Haus auch zu einem "zu Hause". Ein paar Fotos fehlen noch (z.B. von Sebastians Mutti oder Oma), dort haben wir momentan noch "Platzhalter", wie z.B. das Paris-Bild, die wir aber auch bald noch austauschen werden, sodass die Familiengalerie komplett ist.  :) 

Leider ist die Wand sehr schwierig zu fotografieren, aber ich habe mein Bestes gegeben:



Ich zeige euch mal ein paar der Bilder: 

Meine Mama beim Springreiten

Mein Papa und ich beim Backen 1987

Sebastians Papa bei der Bundeswehr


Sebastian ca. 1990